Lampe Mezzanine mit viertem Investment

Leider ohne Nennung des finanzierten Unternehmens hat Lampe das vierte Investments seines Ende 2015 ausfinanzierten Fonds (100 MioEuro Volumen) bekanntgegeben. Details zu den Beteiligungskritierien (Tranchenhöhe zwischen anspruchsvollen 3 und 10 MioEuro) finden sich Lampe Mezzanine.

Video mit Rantum-Capital Dirk Notheis

Das Finance Magazin hat bereits Ende März ein Interview mit dem Chef von Rantum-Capital über Mezzanine geführt. Rantum Capital bietet Mezzanine in größeren Tranchen an. Zwischen den Zeilen ist zu hören, dass Rantum entweder vorsichtig vergibt („wir schauen uns sehr viel an“) und/ oder die Nachfrage gemessen am Angebot zu gering ist. Rantum besteht seit 3 Jahren (hat den Fonds aber erst Juni 2015 geclosed), hat bislang aber erst rund 30 MioEuro vergeben.
Link

Rückblick auf die Niedergänge der Deutschen Bank und der UBS

Es hat nichts mit Mezzanine zu tun, aber da jetzt zu lesen war, dass es bei der Deutschen Bank noch immer 750 Einkommens-Millionäre gibt, doch sehr interessant für die, die sich für die Hintergründe interessieren.

Hier der Trailer zum preisgekrönten Film „Master of the Universe“, in dem ein Ex-Investment-Banker der „Deutschen“ erklärt, wie es so lief. (Der Film wurde auf dem Höhepunkt der Griechenland-Krise veröffentlicht).

Wieder erholt hat sich die schweizer Großbank UBS. Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise wurde diese eindrucksvolle Doku vom Schweizer Fernsehen produziert, die in voller Länge abrufbar ist.

Rheinland-Pfalz

Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Rheinland-Pfalz bietet stille Beteiligungen bis 1,25 MioEuro für Unternehmen mit einem Umsatz von i.d.R. bis zu 50 MioEuro an. Wichtig: Das zu finanzierende Vorhaben darf noch nicht abgeschlossen sein, d.h. Nachfinanzierungen sind nur bedingt möglich.
Für die Finanzierung von Innovationen steht zusätzlich die S-Innovations-Beteiligungsfinanzierungsgesellschaft Rheinland-Pfalz mbH (S-IFG) bereit, die 50.000 bis 500.000 Euro an stiller Beteiligung vergibt und adäquate andere Mittel voraussetzt.
Ebenfalls Technologie- und Innovationsförderungen können über die Wagnisfinanzierungsgesellschaft für Technologieförderung in Rheinland-Pfalz mbH (WFT) mitfinanziert werden. Sie gewährt bis zu 500.000 Euro, übernimmt aber einen höheren Finanzierungsanteil die S-IFG. Die drei genannten Gesellschaften arbeiten zusammen.

1-Tages-Workshop Finanzierung & Ertragssteigerung mittels Pricing (Werbung)

Zwei der wichtigsten Themen eines mittelständischen Unternehmens werden individuell auf Ihr Unternehmen während eines Tages behandelt: Finanzierung und Pricing. Gerade die optimierte Verkaufsgestaltung wird häufig im Mittelstand vernachlässigt. Durch geschicktes Pricing lassen sich Gewinnsteigerungen leichter realisieren als mittels Kosteneinsparungen. Im Workshop-Angebot wird der Workshop vorgestellt.
Info: Der Autor dieses Blog betreibt zugleich auch Verkaufspreis-Optimierung.de

Bilanzkosmetik

Mezzanine hat primär die beiden Funktionen Erhöhung der Eigenkapitalquote und Zufuhr weiterer Liquidität. Wenn der zweite Aspekt für Sie ohne Bedeutung ist, kommt die Bilanzkosmetik ins Spiel Hier gibt es verschiedene potentielle Möglichkeiten, die wir gerne mit all ihren Vor- und Nachteilen besprechen können. Neben einfachen Aspekten wie Bilanzverkürzung seien hier Umwandlung von Darlehen, Aktivierung von Entwicklungen und das Zusammenspiel mit einer Besitzgesellschaft genannt.

Hessen

Die BM H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbH ist die für Hessen zuständige Mittelständische Beteiligungsgesellschaft. Die verwaltet auch die anderen Programme des Landes wie den MittelHessenFonds. Der Fonds wendet sich an Unternehmen bis 50 MioEuro Umsatz und tätigt stille Beteiligungen in Tranchen zwischen 0,1 und 1,0 MioEuro. Die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen hat ebenfalls einen staatlichen Förderauftrag und arbeitet mit der BM H zusammen. Die WIBank setzt Eigenkapitalparität voraus.

Baden-Württemberg

    Wie in den anderen Bundesländern dominiert auch in Baden-Württemberg eine Mittelständische Beteiligungsgesellschaft, die auch so heißt.

  • Die MBG ist derzeit an fast 1.000 Unternehmen beteiligt. Da das Volumen bei 279 MioEuro liegt, ist das einzelne durchschnittliche Engagement relativ niedrig. Als Obergrenze für Engagements gilt aktuell der Wert von 2,5 MioEuro.
  • Innerhalb des Sparkassensektors vergibt in Kooperation mit Dritten die Kreissparkasse Biberach – auch überregional – Mezzanine.
  • Im Raum Pforzheim/ Calw und Karlsruhe ist S-Kap aktiv. Ihre 49 MioEuro hat die Sparkassentochter in 59 Unternehmen investiert.
  • Im Heilbronner Raum bis Franken aktiv ist die Sparkassen-Beteiligungsgesellschaft Heilbronn-Franken, die bei 50.000 Euro startet.

Internet

Eigenkapital-ähnliche Mittel sind über das Internet nur mittels Crowd-Plattformen erhältlich. Die Crowd stellt seltener Nachrangdarlehen zur Verfügung, primär Eigenkapital oder Geld gegen Waren/ Dienstleistung. Geeignet scheint mir die Crowd für Innovationen, die sich an den Endkunden wenden. Denn einerseits werden diese so schon vor der Markteinführung bekannt und zum anderen dürfte es leichter gelingen Emotionen zu wecken. Hauptnachteil dürfte neben der für die meisten eher ungewohnten Arbeit sich zu vermarkten die völlige Transparenz sein. Dies gilt insbesondere für ein etwaiges Scheitern, d.h. wenn nicht genügend Geld eingesammelt wird. Nicht machbar erscheint mir den Eigenkapital-Anteil für die Finanzierung eines neuen Verwaltungsgebäudes oder einer Fertigung zu erhalten. Die Zeit sollte sich der Unternehmer sparen und lieber die Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften ansprechen.

Kreditplattformen im Internet stellen zwar kein Mezzanine zur Verfügung, können aber helfen beim Vermitteln eines Darlehens ohne dass dies gleich publik wird. Die Plattformen zeigen die Darlehengesuche verschiedenen Geschäftsbanken und Sparkassen. D.h. wenn ein Unternehmen bei der Hausbank abgelehnt wird, kann diese eine Alternative sein es doch zu probieren. Offen bleibt, wie die Hausbank reagieren wird, wenn über eine Kreditplattform ein Darlehen mit kurzer Laufzeit erteilt wird. Das Risiko der Hausbank sinkt hierdurch zunächst, um in der Folge eher zu steigen (weniger Free Cash flow als Folge der zusätzlichen Tilgungen/ höherer Verschuldungsgrad).