Bayern

In Bayern ansässig, gilt der erste Beitrag der Mezzanine-Situation in Bayern. Ergänzend zu den überregionalen Anbietern gibt es im Freistaat weitere bedeutende Anbieter:

  • Die Bayerische Beteiligungsgesellschaft unterstützt den Mittelstand seit über 4 Jahrzehnten. Einige ihrer Kunden sind bereits seit Jahrzehnten dabei, d.h. die sogenannten Genussrechte haben zwar eine fixe Laufzeit, aber Neu-Ausleihungen oder teilweise Verlängerungen sind möglich. Im Gegensatz zu früher unterstützt die BayBG gesondert auch Start-Ups, Krisen oder Kleinst-Unternehmen. Wichtig ist auch das Geschäftsfeld „Unternehmensnachfolge“. Aktuell sind etwa 0,3 MrdEuro in rund 500 Unternehmen investiert. Die Stückelungen beginnen bei 10.000 Euro und enden bei 5 MioEuro. Eigenkapitalparität ist ein wichtiger Aspekt bei der Vergabe.
  • Bayern Mezzanine heißt der in Bayern bestens vernetzte Fonds der BayernLB und vor allem der bayerischen Sparkassen-Finanzgruppe. Im Gegensatz zur BayBG startet BayernMezzanine erst bei 0,75 MioEuro. Das auf der Website erwähnte externe Rating wird erst nach einer internen, i.d.R. zuverlässigen Bewertung verlangt. D.h. wer intern gut beurteilt wird, sollte auch das Rating bestehen. Im Gegenzug zum Rating liegt der Zinssatz i.d.R. leicht unter dem der BayBG. Die Laufzeit ist mit 5 bis 7 Jahren kürzer. Laut des Verbundbericht des Sparkassen-Verbandes hatte Bayern Mezzanine Ende 2014 rund 80 MioEuro investiert.
  • Neben diesen beiden großen Playern gibt es einige kleinere lokale Anbieter, insbesondere aus dem Sparkassen-Sektor und der bayerischen Nachbarschaft, die ebenfalls in Bayern tätig sind.